1. NFDI4Earth Plenumstreffen

Seit dem Frühjahr 2018 sind Forschende von Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie Vertreter von Infrastruktureinrichtungen aus der Erdsystemforschung in der Diskussion zur Ausgestaltung der Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI4Earth). In einem ersten Schritt wurde eine gemeinsame Interessenbekundung entworfen, um innerhalb der Erdsystemwissenschaften ein möglichst breit aufgestelltes Konsortium zusammenzustellen.

In einem zweiten Schritt luden die bisher Beteiligten alle Interessierten ein, in einem Workshop, abgehalten am 19.12.2018 am DKRZ in Hamburg, an einer gemeinsamen Schwerpunktsetzung für NFDI4Earth zu arbeiten. Etwa 60 Kollegen und Kolleginnen aus deutschen  Forschungseinrichtungen, Infrastrukturdienstleistern und Interessengemeinschaften aus dem Bereich der Erdsystemforschung nahmen an dem Workshop teil.

Wann

19.12.2018 (Europe/Vienna / UTC100)

Wo

Deutsches Klimarechenzentrum (DKRZ), Bundesstrasse 45a, 20146 Hamburg, Raum 034

Agenda
1st NFDI4Earth plenum meeting

Gruppenfoto 1. NFDI4Earth Plenumstreffen 19.12.2018

Zum Auftakt des Workshops stellte Prof. Dr. Thomas Ludwig (Geschäftsführer des DKRZ) als Gastgeber zunächst das DKRZ und dessen Dienste zur Unterstützung der Erdsystemforschung vor. Im Folgenden wurden die Grundidee und Motivation hinter der Ausbildung einer NFDI als übergreifende Struktur dargestellt (Prof. Dr.-Ing. Monika Sester, Prof. Dr. Lars Bernard). Im Anschluss daran stellte Roland Bertelmann die Eckpunkte der Bund-Länder-Vereinbarung zur Ausbildung einer NFDI vor und ging direkt auf die bisher in der Vorbereitung zum Workshop erarbeiteten Ideen zu einer NFDI4Earth ein.

Prof. Dr.-Ing. Monika Sesters
Prof. Dr. Lars Bernard
Roland Bertekmann

Diese Ideen dienten als Aufschlag für die intensive Gruppenarbeitsphase in welcher Aspekte wie Konzeption und Architektur, Entwicklung einer Governance-Struktur, Prozesse zum Community-Building, Orchestrierung fachspezifischer Prozessketten, nachhaltige Ausstattung und die digitale Qualifizierung von Forschenden innerhalb einer NFDI4Earth adressiert wurden. 

Die detaillierte Agenda des Workshops sowie die dazugehörigen Vortragsfolien sind hier zu finden. Dort sind auch die Zusammenfassungen der Gruppenarbeit zu finden.

Auf der Basis der Ergebnisse des Workshops wird das weitere Vorgehen hin auf die Konsortialbildung und die Antragstellung konkretisiert. 

Ergebnisse des Workshops

Ergebnisse des WorkshopsAls Hauptergebnis des NFDI4Earth Plenumstreffens stehen insgesamt 5 Arbeitsgruppen, welche die Struktur und den Inhalt des Antrages bis zum 2. NFDI4Earth Plenumstreffen am 21.2.2019 in Potsdam weiter erarbeiten.

Insgesamt haben sich mehr als 40 Kolleginnen und Kollegen über alle am Workshop vertretenen Institutionen hinweg bereit erklärt, an der Arbeit in den einzelnen Arbeitsgruppen mitzuwirken.